Auf großer Fahrt

 

   

Dies war ursprünglich ein Verkaufsangebot im Auftrag eines Nacheigners der nachstehend beschriebene Yacht.
Sie war viele Jahre in meinem Besitz. Ich segelte sie im Mittelmeer, Atlantik und vor allem in der gesamten Karibik.
Jetzt hat sie neuen Eigner. (Stand: 2004)

 Phantom 35   Ex - „funtom”

Sloop, Bj. 1978, Bootswerft Nordrhein, Emmerich, Konstrukteur H. Streuer, Eigner-Langfahrtversion, deutsch registriert, ADAC, München, L 35 Fuss (10,65 m, über Deck ca. 10 m), mit Klüverbaum (Niro) verlängert auf 11,5 m Lüa, Breite 3,2 m, Tiefgang 1,5 m, LWL 8,5 m, Leergewicht ca. 6,5 t (incl. 2,5 t Blei-Ballast, eingegossene Barren).

Rumpf aus GFK, gefertigt in Handauflegeverfahren mit starken Rowingmatten, Kielverbindung durchgehend laminiert, sehr stabil als S-Spant, Ruder vorbalanciert mit Skeg, dieser von innen mit überdimensionierter Nirokonstruktion verstärkt, Bug ebenfalls innen und aussen (Niro) verstärkt. Das Schiff wurde nach Einsatz in Nordsee (meist am Liegeplatz in Niederlande) 1990 komplett und aufwändig überholt (Schiffswerft Braun, Speyer), segelte 1990-92 (2. und 3. Eigner) im Mittelmeer, seither in der Karibik, ohne Ausnahme nur mit Eignerpaar. Das Schiff ist gutmütig, leicht einhändig zu bedienen, segelt recht steif und trotzdem sehr trocken, hat sich sowohl bei leichten Winden, in schwerem Wetter mit grober See, beim Kreuzen in Starkwind und beim Passatsegeln über den Atlantik und die Karibik rundum bestens bewährt. Es wurde kontinuierlich instand gehalten, Teile erneuert, z.B. erhielt es komplett neuen Anstrich (unter Wasserlinie Epoxy-West-System, über WL 5 Schichten 2-Komp. Polyurethan, weiß).

Rigg:
Stabiler Alu-Mast (Neut, Stufen bis Topp, H 13 m), moderner Nordic-Grossbaum (3 Reffs), Wanten und Stage in 7 und 8 mm, Klüverstag mit Rolleinrichtung, inneres Vorstag bis Topp, 2 Achterstage (1 isoliertes), Klüverbaum mit Wasserstag, viele Teile des stehenden Guts erneuert, 3 Spinnakerbäume (1 Teleskop, Schiene am Mast).

Maschine:
Hanomag D301 E/2, 4-Zylinder Diesel, 36 PS, sehr robust, sparsam, ruhig laufend, war ca. 2700 h zuverlässig im Betrieb (mit Sicherheit auch weiterhin), 3-stufiger Vetus-Auspuff (sehr leise), Einkreiskühlung, Hurth-Getriebe, Wellenlager 100% dicht, Stopfbuchse mit Teflonpackung, zusätzlich fettgeschmiert, Bronzekugellager, 3 Blatt-Propeller, Diesel-Haupttank 100L, Reserve 60 + 40 + 30L, Motorraum am Niedergang gut zugänglich.

Deck:
Glattdecker, Teakdeck, Teak-Fußreling, 4 Doradelüfter, Sicherheits-Haltebügel am Mast, 3 grosse Ankerrollen, Halterung für Rettungsinsel, sicheres (tiefes) Cockpit, Teakbänke 1,9 m, grosse Backskisten, Sprayhood, Brückendeck mit Travellerschiene, Pinnensteuerung (Mahagoni), 2-Gang-Schotwinschen (Enkes 22, Niro), 4 weitere Winschen (3 am Mast), alle notwendigen Beschläge, alles gut dimensioniert.

   

Innen:
Für die Grösse des Schiffes ist es innen sehr geräumig, da Backdecker, Stehhöhe Salon 1,85 m, 1,8 m im Vorschiff, 2 Kojen vorn, 3 im Salon und Hundekoje stb., sehr hell durch 10 Fenster und 4 Oberlichter, Holz-Innenausbau alles Teak, Wände und Decke hell, sehr viel Stauraum: 1 Kleiderschrank, Seitenborde mit Schiebetüren (12), Bücherregale (>3 m), 9 geräumige Kojenkisten, grosse trockene Bilge, Waschtisch mit Unterschrank und Toilette im Vorschiff, Navigationstisch mit Kartenfach und Schubladen (stb.), Pantry mit Schränken (bb.), Backherd (3-flammig, Butan/Propan), Einbau-Eisbox, Wasserkapazität 400 L.

Ausrüstung:
9 Segel: 2x Gross (3 Reffs), Fock I, Fock II, Sturmfock, 2 x Genua I, Klüver/Genua 170%, 45 m2, Spinnaker mit Bergeschlauch, alle Segel gebrauchsbereit, laufendes Gut reichlich (ca. 800 m Taue und Leinen), Anker: CQR 45, CQR 35, schwerer Sturmanker Admirality, zerlegbar, Baas (Danforth) 19kg, Seagrip Verholanker, Baas 6 kg (Dingi), Ketten 10 und 11 mm ca. 100 m (teilweise neu, z.T. Verzinken fällig), Handankerwinsch Goyot, Festdingi (Sperrholz), Aussenborder 2 PS, Windselbststeuerung Aries, el. Steuerung Autohelm 1000, Radar Furuno, GPS, VHF Icom, 3 Echolote. Electronic Log VDO, Windgenerator, Rettungsinsel, in 2000 neu revidiert, und sehr vieles mehr...

   

Trinidad 2003:
  
    mehr Details und Bilder, Skipper
 
 
Segelerlebnisse:
 
Überfahrt nach Honduras
Puercallis-Intermezzo
Hurrikan Mitch 1998
 
Startseite